Herzlich Willkommen!

Der TV Pflugfelden wurde 1907 als Turnverein gegründet.

Die Fußballabteilung wurde 1949 gegründet.

Wir bieten unseren  Mitgliedern, von den Bambinis bis zu den „Alten Herren“, in jeder Altersgruppe eine gute Infrastruktur für den Fußballsport und ein ganzjähriges Training auf unserer hochwertigen Sportanlage mit modernem Rasen- und Kunstrasenplatz an, das die individuellen Fähigkeiten jedes Einzelnen berücksichtigt und gleichermaßen Spielfreude und sportliche Leistung fördert.

Wir sind eine Fußballabteilung die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist und die kulturelle Vielfalt in allen Mannschaften aktiv lebt.
Jeder ist willkommen, der unser Miteinander akzeptiert und unseren Mitgliedern mit Wertschätzung und Toleranz begegnet.
Wir sprechen viele Sprachen, bringen einander Respekt entgegen und teilen eine große Leidenschaft.
Für weitere Fragen und Informationen stehen ihnen die Abteilungsleiter zur Verfügung.

Verein : TV Pflugfelden 1907 e.V.

Anschrift: Geschäftsstelle TV Pflugfelden
Kleines Feldle 15 | 71636 Ludwigsburg
Email: info@tvpflugfelden.de | Telefon : 07141 488443

Abteilungen: Cricket, Fußball, Handball, Karate, Tanzen, Tennis, Turnen

Vorsitzende: Marion Schöck | marion.schoeck@tvpflugfelden.de

Sportgelände Kleines Feldle in Pflugfelden

Spielfeld: Kunstrasenspielfeld mit Flutlicht | Naturrasenspielfeld ohne Flutlicht

Anfahrt: Über die Autobahn A81 | Ausfahrt Ludwigsburg Süd |Auf die L1140 Richtung Ludwigsburg | Nach 400 Meter an der Ampel rechts nach Pflugfelden | Auf die Möglinger Straße | Erste Kreuzung rechts „Kleines Feldle“

Parkplätze: Gegenüber der Tennisanlage | Und im Bereich der Sporthalle

GPS-Koordinaten: 48.884433 | 9.153988

Aktuelles

Achter Sieg in Folge — TVP springt auf den zweiten Platz

23.10. Bezirksliga: TV Pflugfelden – SpVgg Warmbronn 4:2
Bei herrlichem Fußballwetter sahen die zahlreichen Zuschauer ein gutes, abwechslungsreiches Bezirksligaspiel, mit dem verdienten Sieger TVP. Die Mannschaft von TVP-Coach Rico Scheurich bestimmte die ersten zwanzig Minuten deutlich und ging schon in der vierten Minute durch Ahmet Köle in Führung. Man verpasste mehrfach den zweiten Treffer nach zulegen und der Gast aus Warmbronn kam Mitte der ersten Hälfte besser in die Partie. Zuerst scheiterte man mit einem tollen Freistoß am Lattenkreuz, wenig später nutzte Zekjiri eine Unaufmerksamkeit in der TVP-Abwehr zum Ausgleich. Mit dem Remis ging es in die Pause, danach spielte sich Pflugfelden wieder Vorteile heraus. In der 47.Minute pfiff der gute Schiedsrichter Seidl einen Foulelfmeter für die Gastgeber, Ahmet Köle verwandelte sicher. Das Spiel wogte hin und her, nach einem Foul vom Gästekeeper an Dimi Karagiannis gab es erneut Strafstoß, diesmal verwandelte Asilhan Yildiz zum 3:1(68.). Doch Warmbronn gab nicht auf, in der 77.Minute war es erneut Zekjiri der auf 2:3 stellte. TVP-Abwehrchef Muammer Dülger erzielte dann fünf Minuten vor dem Ende das viel umjubelte 4:2, und machte damit den Deckel zum Heimsieg drauf.

30.10. Bezirksliga: TSV Phönix Lomersheim – TV Pflugfelden 2:3

Einen wahren “Krimi” sahen die Zuschauer bei fast schon sommerlichen Temperaturen in Lomersheim, der TVP entführt etwas glücklich die drei Punkte, der achte Sieg in Folge in der Liga, Hut ab!! Ozan Parlak brachte seine Farben Mitte der ersten Halbzeit in Front, mit dieser TVP-Führung ging es auch in die Pause. Als Ahmet Köle in der 67. Minute auf 0:2 stellte dachte der TVP-Anhang das die Sache erledigt wäre, doch wie so oft fing sich der TVP gegen nie aufsteckende Gastgeber zwei Gegentreffer. Scheuermann und Dorn trafen innerhalb von vier Minuten zum Ausgleich(71./75.). Doch TVP-Torjäger Ahmet Köle hatte noch einen Pfeil im Köcher, mit seinem neunten Saisontreffer erzielte er in der 84. Minute die erneute TVP-Führung. Die Dramatik war aber noch nicht vorbei, die Gastgeber verschossen kurz vor Spielende noch einen Elfmeter, puh, durchschnaufen und den Sieg feiern.

Damit schiebt sich der TVP mit 25 Punkten auf den 2. Tabellenplatz, Tabellenführer Münchingen hat einen Zähler mehr auf dem Konto. Nun geht es zum “Kirbespiel” zum Vierten nach Benningen, danach zum AKV Ludwigsburg. Am Samstag 19.11. folgt dann das Heimspiel gegen Salamander Kornwestheim, Spielbeginn ist dann 14.30 Uhr. R.H.

TVP schiebt sich vor in die Spitzengruppe — Raus im Pokal

9.10. Bezirksliga: TV Pflugfelden – FSV 08 Bietigheim Bissingen2 1:0
Im Verfolgerduell setzte sich Pflugfelden gegen die “08-Reserve” letztlich verdient durch und kann den Blick nun nach oben in der Tabelle richten. In einem Spiel auf Augenhöhe hatte die Mannschaft von TVP-Trainer Rico Scheurich etwas mehr Ballbesitz und auch ein paar Chancen mehr als die Gäste. Torlos ging man in die Pause, dann zeigte sich wieder einmal die hervorragende Breite im Kader des TVP. Wie schon in den Vorwochen stach ein Joker. diesmal traf Raffaele Cervone nur acht Minuten nach seiner Einwechslung in der 64.Minute zum Siegtreffer. Auch das “zu Null” ist durchaus positiv zu bewerten.

12.10. Bezirkspokal: SV Salamander Kornwestheim – TV Pflugfelden 4:2

Nach einer indiskutablen Abwehrleistung schied der TVP verdient im Achtelfinale beim Nachbarn aus Kornwestheim aus. Zur Pause hätten die Gastgeber schon drei/vier Treffer erziehlen müssen, doch eine klägliche Chancenverwertung und ein starker TVP-Keeper Lukas Engel hielten Pflugfelden beim 1:0-Pausenrückstand im Spiel. Nach der Pause und einigen Einwechslungen kam der TVP besser in die Partie, doch immer wenn man “dran” war patzte man im Defensivverbund erneut. Die Treffer von Niko Tsiolakidis und Raffaele Cervone zum zweimaligen Ausgleich waren letztlich zu wenig, der Salamander zog verdient ins Viertelfinale ein. Erfreulich die Leistung von Eigengewächs Jannik Pechwitz, der auf der linken Seite ein gutes Spiel machte, zur Pause aber aus taktischen Gründen in der Kabine blieb. Weiter so!

16.10. Bezirksliga: SV Perouse – TV Pflugfelden 1:2

Zum wohl ersten Mal gastierte der TVP in Perouse, mit einem Treffer in der Nachspielzeit entführte man dann die Punkte. Die Zuschauer sahen ein sehr zerfahrenes, kampfbetontes Spiel, Augenzeugen sprachen auch von einem “Grottenkick”. Die Elf aus Pflugfelden ging früh durch Visar Pilana in Führung(4.), schluckte aber postwendend den Ausgleich durch Bellezza. Danach viel hin und her, wenig Torchancen, das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Srafräumen statt. Als man sich schon mit dem Unentschieden abgefunden hatte schlug Dimi Karagiannis doch noch zu, in der “92.” machte er den “Dreier” perfekt. Die Gastgeber trafen noch die Unterkante der Latte, das war es dann — Sieg –!
Der TVP sprigt auf Tabellenplatz vier, mit 19 Punkten ein Zähler hinter Münchingen und Marbach, punktgleich mit Benningen. Nach dem Heimspiel gegen Warmbronn (nach Redaktionsschluss ) wartet dann ein “Auswärts-Dreiepack” mit den Aufgaben in Lomersheim, Benningen und AKV Ludwigsburg. Das nächste Heimspiel steigt dann am Samstag 19.11. 14.30 Uhr, zu Gast hat man den Salamander aus Kornwestheim. Dran bleiben Jungs, es sieht doch ganz gut aus. R.H.