Herzlich Willkommen!

Der TV Pflugfelden wurde 1907 als Turnverein gegründet.

Die Fußballabteilung wurde 1949 gegründet.

Wir bieten unseren  Mitgliedern, von den Bambinis bis zu den „Alten Herren“, in jeder Altersgruppe eine gute Infrastruktur für den Fußballsport und ein ganzjähriges Training auf unserer hochwertigen Sportanlage mit modernem Rasen- und Kunstrasenplatz an, das die individuellen Fähigkeiten jedes Einzelnen berücksichtigt und gleichermaßen Spielfreude und sportliche Leistung fördert.

Wir sind eine Fußballabteilung die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist und die kulturelle Vielfalt in allen Mannschaften aktiv lebt.
Jeder ist willkommen, der unser Miteinander akzeptiert und unseren Mitgliedern mit Wertschätzung und Toleranz begegnet.
Wir sprechen viele Sprachen, bringen einander Respekt entgegen und teilen eine große Leidenschaft.
Für weitere Fragen und Informationen stehen ihnen die Abteilungsleiter zur Verfügung.

Verein : TV Pflugfelden 1907 e.V.

Anschrift: Geschäftsstelle TV Pflugfelden
Kleines Feldle 15 | 71636 Ludwigsburg
Email: info@tvpflugfelden.de | Telefon : 07141 488443

Abteilungen: Cricket, Fußball, Handball, Karate, Tanzen, Tennis, Turnen

Vorsitzende: Marion Schöck | marion.schoeck@tvpflugfelden.de

Sportgelände Kleines Feldle in Pflugfelden

Spielfeld: Kunstrasenspielfeld mit Flutlicht | Naturrasenspielfeld ohne Flutlicht

Anfahrt: Über die Autobahn A81 | Ausfahrt Ludwigsburg Süd |Auf die L1140 Richtung Ludwigsburg | Nach 400 Meter an der Ampel rechts nach Pflugfelden | Auf die Möglinger Straße | Erste Kreuzung rechts „Kleines Feldle“

Parkplätze: Gegenüber der Tennisanlage | Und im Bereich der Sporthalle

GPS-Koordinaten: 48.884433 | 9.153988

Aktuelles

Eilmeldung: Meisterschaft und Aufstieg

Am Pfingstmontag war es soweit. Mit einem 9:1-Heimsieg gegen den TSV Heimsheim wird der TVP Meister der Bezirksliga und steigt in die Landesliga auf. Am drittletzten Spieltag machte die Elf von Trainer Rico Scheurich den entscheidenden Schritt und kehrt nach nur einer Saison in die Landesliga zurück. Hierfür der Truppe um Kapitän Dimi Karagiannis und dem Coach die herzlichsten Glückwünsche. Die ganze “TVP-Fußballfamilie” darf sich über eine tolle, erfolgreiche Saison freuen. Wir können zu recht stolz auf uns sein. R.H.

Entscheidung im Meisterrennen vertagt – Es fehlt noch ein “Muggaseggele”

7.5.23 : TV Pflugfelden – TSV Benningen 2:1
Im Heimspiel gegen den Gast vom Neckar gelang dem TVP ein glücklicher, sehr umkämpfter Heimsieg. Beide Teams begegneten sich absolut auf Augenhöhe, in Halbzeit eins spielte sich das Geschehen hauptsächlich zwischen den Strafräumen ab, das torlose Remis zur Pause war das logische Ergebnis. Nach dem Wechsel bekamen die Zuschauer mehr geboten, beide Sturmreihen setzten sich nun besser in Szene. Benningen vergab mehrere gute Chancen fahrlässig, der TVP schlug eiskalt, im Stile einer Spitzenmannschaft zu. Ahmet Kocaaga war zweimal zur Stelle und brachte Pflugfelden auf die Siegerstraße ( 63./73.Minute ). Benningen versuchte noch einiges, der Anschlusstreffer von Marcel Willberg fünf Minuten vor dem Ende war aber letztlich zu wenig.

14.5.23 : TV Pflugfelden – AKV Ludwigsburg 3:3
Die zahlreichen Zuschauer sahen eine wilde, abwechslungsreiche Partie die am Ende ein verdientes Remis als Ergebnis hatte. Die TVP-Elf von Trainer Rico Scheurich ging die Partie sehr vorsichtig an, der Gast suchte in der ersten Hälfte deutlich mehr den Torabschluss. In der 25.Minute war es dann soweit, Edison Cenaj brachte den AKV sehenswert in Führung. In der zweiten Halbzeit dann ein offener Schlagabtausch mit dramatischem Schlussakord. Ausgleich TVP durch Dimi Karagiannis (48. ), erneute Gästeführung nur zwei Minuten später, wieder war Edison Cenaj erfolgreich. Der erneute Ausgleich durch den Doppelpack von Dimi Karagiannis ( 58. ). In der 89.Minute zirkelte Spezialist Komninos Delkos einen Freistoß in den Torwinkel, der TVP sah sich auf der Siegerstraße, doch der Gast hatte den letzten Punch, langer Ball, Kopfball, Ausgleich mit dem Schlusspfiff. Zuschauer und Spieler völlig geschafft, die Nerven. Pflugfelden brauch jetzt noch zwei Punkte aus den letzten vier Partien um die Meisterschaft einzutüten. vielleicht klappt es schon in Kornwestheim ( nach Redaktionsschluss ), die nächste Chance wäre dann das nächste Heimspiel gegen Heimsheim am Pfingsmontag, 15 Uhr. Also Daumen drücken, die Punkte holen, ich wäre soweit. R.H

Schöne Vatertagshocketse mit 9-Meter-Cup
Am Vatertag trafen sich wieder Fußballgrößen von Damals und Heute zum 9-Meter-Cup im Rahmen der Hocketse rund um die Grillhütte. Der Wettergott machte mit, und so hatten die elf Manschaften eine Riesengaudi, die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Schön war das bunt gemischte Teilnehmerfeld, die Handballer und die Tennisler waren vertreten, unsere Freunde vom TSV Ludwigsburg waren mit zwei Truppen ( und vielen Fans ) am Start. Eine Truppe aus Marbach, die Fußball-AH , die Taxi-Truppe und noch einige mehr, einfach ein guter Mix. Nach zum Teil hochklassigem Sport ging der Pokal in diesem Jahr an die Truppe von der neuer “Fußballzweiten”, herzlichen Glückwunsch zum verdienten Sieg im Finale gegen die Fußball-AH. Danach wurde noch lange zusammen gefeiert und etliche Anekdoten von früheren Zeiten erzählt. Ein rund um gelungenes Vatertagsevent, Kompliment für das veranstaltende Team der Grillhütte um Didi Hörer. R.H.

TVP nähert sich der Ziellinie

23.4.: Spvgg Warmbronn – TV Pflugfelden 1:3
Beim Aufsteiger aus dem Kreis Leonberg tat sich der Tabellenführer aus Pflugfelden lange Zeit schwer, kam nicht gut ins Spiel, holte aber mit einer guten Torwartleistung und einer gewissen Abgeklärtheit trotzdem den ” Auswärtsdreier”. Die Partie begann schleppend, die Gastgeber, tief im Abstiegskampf steckend, boten eine kämpferisch gute Leistung. Der TVP nutzte wie zuletzt häufig seine erste Torchance zur Führung. Luis Feyhl unterstrich seine neu gewonnene Torgefährlichkeit mit dem Treffer zum 1:0 in der neunten Minute. Warmbronn blieb aber am Ball und kam Mitte der ersten Hälfte zum verdienten Ausgleich, Phillipp Schüle traf zum 1:1. Nach dem Wechsel brachte der TVP neue Kräfte, und wie so oft stachen diese auch an diesem Sonntag. Zuerst traf Stürmer Ahmet Kocaaga in der 71. Minute zur erneuten Führung, das ebenfalls eingewechselte Abwehrtalent Blendi Muji machte dann in der 87.Minute mit seinem Treffer zum 3:1 alles klar. Nicht gut gespielt, trotzdem gewonnen, auch so ein Sieg bringt drei Punkte.

30.4.: TV Pflugfelden – Phönix Lomersheim 2:0
Im Spitzenspiel Eins gegen Drei behielt der TVP die drei Punkte daheim, zeigte eine reife, konzentrierte Leistung und feierte einen verdienten Sieg. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, die sich hauptsächlich im Mittelfeld abspielte. Wieder verwertete der TVP seine erste Torchance, Abwehrspieler Blendi Muji traf wie in der Vorwoche, diesmal zum 1:0 in der 22. Minute. Der Gast war dann bis zur Pause sehr um den Ausgleich bemüht, einmal Latte und zweimal der gute TVP-Keeper Lukas Engel verhinderten diesen aber. Nach dem Wechsel hatte Lomersheim viel Ballbesitz, kam aber kaum gefährlich vor das TVP-Gehäuse. In der 55. Minute dann der Höhepunkt des Nachmittags. Mittelfeldstratege Komninos Delkos erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball, sah das der Gästekeeper weit vor seinem Tor stand, eine perfekte Bogenlampe, der TVP führte mit 2:0. Danach brachte man den Sieg sicher unter Dach und Fach, Trainer Rico Scheurich gratulierte seiner Truppe zufrieden zu einem guten Spiel.

Zum Tabellenbild: Nach diesen zwei Siegen und der gleichzeitigen Niederlage von Münchingen in Pleidelsheim baute der TVP seinen Vorsprung auf sagenhafte 13 Punkte aus. Bei noch sechs zu spielenden Partien braucht Pflugfelden noch zwei Siege bzw. sechs Punkte um als Meister festzustehen. Aus Aberglauben und den schlechten Erfahrungen aus der letzten Saison vermeidet der Schreiber dieser Zeilen aber Wörter wie Aufstieg und Landesliga bewusst in seinen Berichten. Erst wenn es wirklich so weit ist wird darüber berichtet, in diesem Sinne — auf Jungs, holt die Punkte, ich will es endlich schreiben.

Die restlichen Spiele der Saison: 7.5. gegen Benningen, 14.5. gegen AKV Ludwigsburg, 21.5. bei Salamander Kornwestheim, 29.5. (Pfingstmontag) gegen Heimsheim, 3.6. in Löchgau, letzter Spieltag ist dann der 10.6. mit dem Heimspiel gegen den FC Marbach. R.H.