Herzlich Willkommen!

Der TV Pflugfelden wurde 1907 als Turnverein gegründet.

Die Fußballabteilung wurde 1949 gegründet.

Wir bieten unseren  Mitgliedern, von den Bambinis bis zu den „Alten Herren“, in jeder Altersgruppe eine gute Infrastruktur für den Fußballsport und ein ganzjähriges Training auf unserer hochwertigen Sportanlage mit modernem Rasen- und Kunstrasenplatz an, das die individuellen Fähigkeiten jedes Einzelnen berücksichtigt und gleichermaßen Spielfreude und sportliche Leistung fördert.

Wir sind eine Fußballabteilung die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst ist und die kulturelle Vielfalt in allen Mannschaften aktiv lebt.
Jeder ist willkommen, der unser Miteinander akzeptiert und unseren Mitgliedern mit Wertschätzung und Toleranz begegnet.
Wir sprechen viele Sprachen, bringen einander Respekt entgegen und teilen eine große Leidenschaft.
Für weitere Fragen und Informationen stehen ihnen die Abteilungsleiter zur Verfügung.

Verein : TV Pflugfelden 1907 e.V.

Anschrift: Geschäftsstelle TV Pflugfelden
Kleines Feldle 15 | 71636 Ludwigsburg
Email: info@tvpflugfelden.de | Telefon : 07141 488443

Abteilungen: Cricket, Fußball, Handball, Karate, Tanzen, Tennis, Turnen

Vorsitzende: Marion Schöck | marion.schoeck@tvpflugfelden.de

Sportgelände Kleines Feldle in Pflugfelden

Spielfeld: Kunstrasenspielfeld mit Flutlicht | Naturrasenspielfeld ohne Flutlicht

Anfahrt: Über die Autobahn A81 | Ausfahrt Ludwigsburg Süd |Auf die L1140 Richtung Ludwigsburg | Nach 400 Meter an der Ampel rechts nach Pflugfelden | Auf die Möglinger Straße | Erste Kreuzung rechts „Kleines Feldle“

Parkplätze: Gegenüber der Tennisanlage | Und im Bereich der Sporthalle

GPS-Koordinaten: 48.884433 | 9.153988

Aktuelles

Heimniederlage gegen starke Gäste aus Pfedelbach

Landesliga 25. Spieltag : TV Pflugfelden – TSV Pfedelbach 1:3
Bei herrlichstem Fußballwetter sahen rund 150 Zuschauer eine Partie mit wenig Torchancen, beide Teams verteidigten sehr diszipliniert, im Angriffsspiel fehlten beiden Mannschaften die letzten PS. Gästetrainer M.Blondowski machte defensiv beide Flügel dicht, die sonstige Stärke des TVP kam dadurch kaum zum Tragen. In der ersten Hälfte hatte Dimi Karagiannis die beste Chance, sein Kopfball strich knapp am Kasten der Pfedelbacher vorbei. Nach dem Wechsel bekam der Gast aus dem Hohenlohischen etwas Vorderwasser, TVP-Keeper Marco Hornek musste einige Male eingreifen. In Führung ging dann aber etwas überraschend der TVP. Dennis Chirivi wurde im Strafraum von den Beinen geholt, mit dem fälligen Elfmeter scheiterte Daniel Ntarok an TSV-Torhüter Fischle, doch im Nachsetzen traf Ntarok zur Führung(67.). Der Gast zeigte sich unbeeindruckt und nutzte nur zwei Minuten einen groben Abwehrschnitzer zum Ausgleich ( Torschütze Pfeiffer). Pfedelbach blieb am Drücker, und ging in der 77.Minute durch Ehrle auch verdient in Führung. Vom TVP kam nicht mehr viel, der Gast tütete den “Dreier” mit dem 1:3 durch Bantel in der Nachspielzeit voll ein. Eine verdiente Heimniederlage der Zmpitas-Elf, jetzt heisst es ” Mund abputzen” und volle Konzentration auf die sieben Punktspiele im April. R.H.

Auswärtssieg in der englischen Woche

Nach Schlappe in Allmersbach – Sieg beim Tabellenzweiten
Unsere Landesligamannschaft zeigte in der englischen Woche zwei Gesichter, zuerst chancenlos in Allmersbach, dann der überzeugende Auswärtssieg beim Tabellenzweiten in Neckarsulm. Damit belegt die Zmpitas-Elf nach 24. Spieltagen den starken fünften Tabellenplatz. 40 Punkte hat man nun auf der Habenseite, diese verrückte Liga lässt aber keine Zeit zum Durchschnaufen, die gefährlichen Plätze bleiben im Rückspiegel.

SV Allmersbach – TV Pflugfelden 4:1
Gegen gnadenlos effektive Gastgeber aus dem Rems/Murr-Kreis konnte der TVP zu keiner Zeit sein Spiel durchbringen. Angeführt vom Toptorjägerduo der Liga, Schmidt und Weller ( zusammen erzielten sie 40 der 58 SVA-Tore!! ), überrumpelte Allmersbach ein ums andere Mal die an diesem Abend schläfrige TVP-Abwehr. Schon zur Pause stand es 4:0, die Messe war schon früh gesungen. In der zweiten Hälfte plätscherte das Spiel so dahin, Hannes Obert gelang spät per Elfmeter der Ehrentreffer(81.). Mehr war da halt nicht drin.

Türkspor Neckarsulm – TV Pflugfelden 1:2
Schon drei Tage später zeigte der TVP ein anderes Gesicht, ein hoch verdienter Sieg beim Tabellenzweiten aus dem Heilbronner Vorort war der Lohn. Trainer Daniel Zmpitas zog aus der überschaubaren Leistung von Allmersbach die richtigen Schlüsse, stellte die Mannschaft auf einigen Positionen um, diese dankte es ihm mit einer tollen Teamleistung. Der Gastgeber ging zwar schon nach zehn Minuten durch Özkan in Führung, doch die junge TVP-Truppe zeigte sich keineswegs verunsichert, zog weiter ihr offensives Flügelspiel auf, der Ausgleich nur zehn Minuten später war die Folge. “Eisvogel” Hannes Obert verwandelte einen Elfmeter in seiner gewohnt coolen Art. Danach kam Unruhe ins Spiel des Favoriten, der TVP hatte in dem unterhaltsamen Spiel die besseren Chancen. Mitte der zweiten Halbzeit dann die verdiente Gästeführung, der kurz zuvor eingewechselte Dimi Karagiannis brachte unsere Farben in Front(71.). Türkspor antwortete mit wütenden Angriffen, der an diesem Tag stark haltende TVP-Keeper Lucas Engel hielt aber seinen Kasten sauber. Pflugfelden vergab einige gute Konterchancen zur Entscheidung, so blieb das Spiel bis zum Abpfiff spannend, als verdienter Sieger ging der TVP vom Platz.

Die Spiele im April
3. April SG Sindringen/Ernsbach – TVP
10. April TVP – TSV Obersontheim
16. April TSV Schornbach – TVP
24. April TVP – SpVgg Satteldorf
27. April TV Oeffingen – TVP
30. April SV Kaisersbach – TVP
Volles Programm, sechs Spiele, auf geht´s Jungs, holt die Punkte. R.H.

Landesliga 24. Spieltag : TV Pflugfelden – SV Germania Bietigheim 1:1

Im Bezirks-Derby trennten sich der TVP und die Gäste aus Bietigheim mit einem Unentschieden, unterm Strich für vor allem in der ersten Hälfte bessere Germanen etwas zu wenig. Der TVP kam schwer in die Partie, Gästetrainer Holger Ludwig lies die Mitte etwas frei, mit dem Verdichten der Außen nahm er Pflugfelden ihre sonstige Stärke. Auch offensiv zeigte sich der Gast in der ersten Halbzeit inspirierter, besonders wenn Ali Parhizi am Ball war, wurde es für die Abwehr um TVP-Kapitän Muammer Dülger gefährlich. Bietigheim konnte aber aus seiner Überlegenheit vor der Pause kein Kapital schlagen, mit 0:0 ging es in die Kabine. TVP-Coach Daniel Zmpitas zog einige personelle Wechsel, doch Bietigheim setzte den ersten Wirkungstreffer. Über vier Stationen wurde Fisnik Rama schön frei gespielt, sein platzierter Schuss schlug unhaltbar für TVP-Keeper Marco Hornek ein (48.). Doch die junge TVP-Elf zeigte sich nicht geschockt, im Gegenteil, mit der ersten gelungenen Offensivaktion gelang der Ausgleich (53.). Traumpass von Ozan Parlak aus der Zentrale auf den linken Flügel, Daniel Ntarok nimmt den Ball perfekt an und lässt Gästetorhüter Jens Krüger keine Abwehrchance. Schon der zehnte Saisontreffer der talentierten TVP-Offensivkraft – Hut ab, Daniel. Danach wurde das Spiel ausgeglichener, beide Teams wollten den “Dreier”, doch beide Abwehrreihen ließen nicht mehr viel zu. Am Ende ein Unentschieden das dem TVP mehr nützt als den Bietigheimern. R.H.